Anti-Giftködertraining

Anti-Giftköder-Training

Übelriechendes, Fäkalien, Dünger oder verdorbene Lebensmittel – und Dein Hund kann mal wieder nicht widerstehen? Je ekliger, desto besser! Mancher Hund „saugt“ auf dem Spaziergang so ziemlich alles auf, was er findet.

 

Anzeigen statt fressen

Besonders wichtig (eventuell überlebenswichtig) für den Alltag ist also, dem Hund beizubringen, dass er nicht unkontrolliert fressen soll, was am Boden liegt. In diesem Fall ist es besser und sinnvoller, dass Dein Hund Dir anzeigt, wenn etwas fressbares am Wegesrand liegt, das er schmackhaft findet.

In unserem Anti-Giftköder-Kurs lernst Du zum einen in einzelnen Schritten, wie Du Deinen Hund davon abhältst, Dinge vom Boden aufzunehmen und zu fressen. Zum anderen erfährst Du, wie Du im Zweifelsfall Symptome einer Vergiftung erkennen und entsprechend reagieren kannst, sollte Dein Hund doch einmal etwas Giftiges verschluckt haben.

Unsere Kursinhalte beim Anti-Giftköder-Training

  • Futter anzeigen
  • Notfall Rückruf vom Futter
  • Vergiftungserscheinungen
  • sicheres Ausgeben
  • Was mach ich im Notfall

Voraussetzungen

  • Dein Hund ausreichend geimpft, versichert und gesund ist
  • Läufige Hündinnen können nicht am Training teilnehmen,
  • Dein Hund sich in einer Gruppe mit weiteren Mensch - Hund Teams wohlfühlt

  • Start Freitag 18.10.2019

    18:30-19:30

    Anti-Giftköder Training

    100
    • 8 Termine in der Gruppe
      zu je 60 Min